Hörnlini

Hörnlini sind eine typische Blasmusik-Instrumentenspieler-Art. Ihre Verbreitung ist hauptsächlich in Blasorchestern, Blaskapellen und natürlich in  „Guggumuisigä“. In unserer Joopimüsig vertreten sind die etwas grösseren Baritönli-Hörnlini und die kleineren Es-Hörnlini.

 

Artspezifische Eigenschaften sind ihre grosse Lernfähigkeit, selbstgewählte Bescheidenheit  und ihre unglaubliche Toleranz gegenüber unterprivilegierten Musiker(-innen)gattungen, wie Schlagzeugern, Trompetisten usw. Ihre schon von Art aus liebevollen Charakterzügen , wie Sanftmut und Ausgeglichenheit, werden noch verstärkt durch den beim Musikspielen üblichen und ausgiebigen Konsum von diversen gegärten Säften oder gebrannten Destillaten. Der Konsum dieser Getränke wirkt sich zwar positiv auf den Glanz der Augen  und des Felles (natürlich des Trommelfelles) aus, jedoch leiden darunter die Konzentration, Intonation und die Fein- und später auch Grobmotorik des Hörnlis. Jedoch treten diese Erscheinungen erst zu später Stunde und nach getaner Arbeit auf.[/